Geschäftsvisum

Geschäftsvisum

Gebühren

Bearbeitungsfristen Gesamtgebühren*

Standard bis zu 10 Arbeitstagen

155,45 €

Express bis zu 5 Arbeitstagen 

185,45 €

* nur für Deutsche und Staatsbürger von Schengen-Staaten, Endpreis inkl. Visagebühr und Servicegebühr (inkl.MwSt).

Erforderliche Unterlagen

Für die Erteilung eines Geschäftsvisums (Visumkategorie M) sind folgende Unterlagen vorzulegen:

  1. Visumantrag - das 4-seitige Antragsformular ist auf Deutsch, Englisch oder Chinesisch am auszufüllen. Alle Fragen im Visumfragebogen müssen vollständig beantwortet und alle Felder lückenlos ausgefüllt werden. Das Formular muss am PC ausgefüllt, ausgeruckt und eigenhändig unterschrieben werden (das ausgedruckte Formular kann auch handschriftlich, jedoch gut lesbar ausgefüllt werden).
  2. Gültiger Reisepass (Original) + eine Kopie der Hauptseite mit dem Foto.

Der Pass muss noch mindestens zwei freie gegenüberliegende Seiten aufweisen und 6 Monate über die beantragte Visumdauer hinaus gültig sein.   

  1. Ein Passbild in Farbe im Format 3,5 x 4,5 cm, Frontalaufnahme auf hellem Hintergrund, ohne verdunkelnde Brille und Kopfbedeckung.
  2. Eine Firmeneinladung vom chinesischen Geschäftspartner (Ausstellungsdatum nicht länger als 3 Monate vor der Beantragung).

Die Einladung muss auf dem Briefbogen des einladenden Unternehmens erstellt werden und folgende Angaben enthalten:

  1. a) persönliche Angaben zum Antragsteller: Name und Vorname, Geburtsdatum, Geschlecht, Staatsangehörigkeit, Passnummer, Position im deutschen Unternehmen;
  2. b) Angaben zur geplanten Reise: Zeitraum und präzise Angabe des Reisezwecks, Häufigkeit der Einreise, Reiseroute, genaue Beschreibung der Geschäftsbeziehung zwischen der deutschen und chinesischen Firma;

с) Informationen zum gastgebenden Unternehmen (Geschäftspartner): vollständige Bezeichnung und Anschrift, Telefonnummer,  Name und Funktion des Unterzeichners (Firmenleiter, Geschäftsführer), Unternehmenssiegel.

  1. Entsendungsschreiben vom deutschen Arbeitgeber mit folgenden Informationen:

            - der genaue Reisezweck

            - die Beziehung zur einladenden Institution

            - persönliche Daten des Reisenden und seine Position

            - Kostenübername

In Deutschland lebende ausländische Staatsangehörige müssen dem Antrag eine Kopie der Meldebescheinigung (EU-Bürger) oder der Aufenthaltserlaubnis (Restgültigkeit mind. 180 Tage) beifügen.

Wichtig zu wissen

Ein Geschäftsvisum (Visumkategorie М) wird für Geschäftszwecke erteilt (Geschäftsverhandlungen, Verhandlungen mit den Geschäftspartnern, Messebesuche oder Montagen).

Die Erteilungsvoraussetzung für ein Geschäftsvisum ist die Vorlage einer Firmeneinladung von Ihrem Geschäftspartner in China, die als auch in Kopie einegereicht werden kann. Das zuständige Konsulat kann in seinem Ermessen auch die Vorlage einer Originaleinladung verlangen.

Ein Geschäftsvisum wird für eine oder zwei Einreisen mit der Gültigkeitsdauer von 90 Tagen, sowie für mehrere Einreisen bis zu 6 Monaten oder 1 Jahr erteilt. Die Aufenthaltsdauer pro Einreise wird in der Regel auf maximal 30 Tagen festgesetzt. Aufenthalte von 60 oder 90 Tagen Dauer sind aber auch möglich, sofern die Notwendigkeit aus der Einladung hervorgeht. 

Ein mehrmaliges Visum mit einer Gültigkeit von 6 oder 12 Monaten kann unter der Voraussetzung erteilt werden, dass Antragsteller innerhalb der letzten 2 Jahre zwei oder mehr M-Visa erhalten hat. Die Kopien dieser Visa sollen vorgelegt werden.